Telefon 06 - 199 190 94

Geschichte

Schon als kleiner Junge liebte ich es, mit meinem Vater zur Arbeit zu gehen, um zu sehen, was er tat und wie er es tat. Damals hätte ich mir nie vorstellen können, dass ich schon viel früher auf mich allein gestellt sein würde, um das Unternehmen zu leiten, und ab meinem 15. Am 7. März 1968 verstarb mein Vater im Alter von 53 Jahren an einem Herzinfarkt. Er war seit 1937 der Gründer von Fa. P. van 't Wout und Heiwerken Nederland N.V. Mit 20 war ich plötzlich auf mich allein gestellt, um die Geschäfte weiterzuführen.

Im Jahr 1972 erwarb ich die Materialien von Fa. P. van 't Wout verkauft und der Name Heiwerken Nederland B.V., umgewandelt in Heiwerken P. van 't Wout Waddinxveen B.V. In dieser Zeit haben wir eine 20-jährige Partnerschaft mit Vroom Funderingstechnieken und ist zum Teil auf den IHC Hydrohammer, den Vibro-Pfahl-Typ, zurückzuführen HBF entwickelt und zu einem zuverlässigen Stangensystem weiterentwickelt, bei dem ich der Pionier war.

Einen Schritt zurückgehen

Leider erlitt auch ich im Oktober 1999, im Alter von 53 Jahren, einen Herzinfarkt und gab im Jahr 2000 alle von mir gegründeten Unternehmen auf.

In all den Jahren, in denen ich mich mit Gründungen beschäftigte, habe ich mehrere Pfahlsysteme und Patente entwickelt und mehrere Gründungsunternehmen auf dem Markt untergebracht. Nach 2000 habe ich mich auf Bodenverdrängungsbohrpfähle verlegt.

Ein neuer Anfang

Im Jahr 2001, I Bovi Foundation Gruppe B.V. gegründet, um Bodenverdrängungsbohrpfähle zu vermarkten und sie hydraulisch nachzupfählen und zu vibrieren, wie die heutige Art von Vibrationspfählen. Im Jahr 2007 wurde die Bovi Foundation Group B.V. verkauft und wir setzten die Entwicklung von Stahlbohrspitzen mit Injektionsmörtel fort.

Bei der Entwicklung unserer Bohrpunkte in diesem Zeitraum war es wichtig, die richtigen dringend der Bohrklingen im Interesse des richtigen, auf die Mörtelzugabe abgestimmten Drucks.

Heute

Als Bohrtechnik Niederlande Wir liefern jetzt Bohrspitzen aus Stahl ab Lager, ausgestattet mit konischen Gewinden vom Typ SIP oder Bohrspitzen mit Schweißkammern zum Anschweißen an das Rohr.

Da in der Praxis mit einer begrenzten Arbeitshöhe gearbeitet wird, haben wir die Erfahrung gemacht, dass die Mörtelkammer vergrößert werden muss, um Verstopfungen während der Schweißpausen zu vermeiden.

Waddinxveen
Mo - Sa: 8:00-18:00
06 - 199 190 94
info@boortechniek-nederland.nl
Copyright © 2023 Boortechniek Nederland - Alle Rechte vorbehalten. - Allgemeine Bedingungen und Konditionen